Informationen zur 2. Zentralen Lehrendenbefragung 

Herzlich Willkommen zur zweiten zentralen Lehrendenbefragung der TU Berlin 

Diese Befragung zum Thema "Lehre & Prüfungen unter Pandemiebedingungen" richtet sich an alle Lehrenden der TU Berlin, d.h. an alle Professor*innen, Wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen und Honorarlehrkräfte. 

Die Befragung besteht aus fünf Themenbereichen 

1. Angaben zur Person (Gruppierungsmerkmale)
2. Aktuelle Lehrsituation im Wintersemester 2021/22
3. Bestandsaufnahme: Lehre unter Pandemiebedingungen
4. Bestandsaufnahme: Prüfungen unter Pandemiebedingungen
5. Post-Pandemie-Perspektiven: Digitale Lehre und Distanzprüfungen

Hinweise zur Beantwortung der Befragung: 
Für die Beantwortung der Fragen benötigen Sie (je nach Antwortoption) insgesamt ca. 15 Minuten. Neben geschlossenen Fragen gibt es die Möglichkeit, Anmerkungen über Freitextfelder zu machen.

Ansprechpartnerin für Rückfragen und Informationen zur Befragung: 
Frau Wenke Seemann | Strategisches Controlling | Team Strategische Lehrentwicklung (SC L2) E-Mail: wenke.seemann@tu-berlin.de 

 

Hinweise zum Datenschutz: Die Teilnahme an dieser Befragung, auch die Beantwortung einzelner Fragen, ist freiwillig und erfolgt anonym. Die Auswertung der Daten sowie die Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgen ausschließlich aggregiert und ohne Rückschluss auf die Identität einzelner Personen, - eine Deanonymisierung ist ausgeschlossen. Sollten Sie dennoch befürchten, durch die Antwort auf einzelne Fragen identifizierbar zu sein, überspringen Sie bitte die entsprechende Frage. Bitte achten Sie auch darauf, in den Freitextkommentaren selbst möglichst keine personenbezogenen Informationen anzugeben. Versehentlich eingegebene persönliche Informationen werden im Zuge der Datenbereinigung unverzüglich und vollständig von der zuständigen Mitarbeiterin (Wenke Seemann) gelöscht. Mit der Teilnahme an der Befragung willigen Sie in die Verarbeitung und Auswertung der von Ihnen gemachten Angaben ein. Die Datenschutzbeauftragte der TU Berlin hat die Durchführung der Befragung genehmigt. 

 

1. Angaben zur Person

Hinweis: Die Auswertung der Daten sowie die Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgen ausschließlich aggregiert und ohne Rückschluss auf die Identität einzelner Personen, - eine Deanonymisierung ist ausgeschlossen. Sollten Sie dennoch befürchten, durch die Antwort auf einzelne Fragen identifizierbar zu sein, überspringen Sie bitte die entsprechende Frage. 

Welcher Lehrenden-Statusgruppe gehören Sie an?

Welches Geschlecht haben Sie?

2. Lehrsituation im Wintersemester 2021/22

Wie viele der von Ihnen persönlich gehaltenen Lehrveranstaltungen (ohne Tutorien) finden im aktuellen WS21/22 in Präsenz statt? Bitte wählen Sie die zutreffende Antwort aus:

Wie viele der zu Ihren Lehrveranstaltungen (LV) gehörenden Tutorien finden im aktuellen WS 2021/22 in Präsenz statt? Bitte wählen Sie die zutreffende Antwort aus:

Wie beurteilen Sie die praktische Umsetzbarkeit der aktuell für Präsenzveranstaltungen geltenden Corona-Regeln (z.B. Kontrolle 3G-Regel, Raumbelegung, Hygiene- und Abstandsregeln)?

sehr gut umsetzbar

nicht umsetzbar





Wie gut funktioniert Ihrer Einschätzung nach die Mischung von Präsenz- und Onlineveranstaltungen im aktuellen Semester?

sehr gut

gar nicht


 


3.1 Bestandsaufnahme - Lehre unter Pandemiebedingungen

Haben Sie in den vergangenen Digitalsemestern Lehrveranstaltungen durchgeführt?

Wenn Sie die Online-Lehre in den vergangenen Digitalsemestern mit einem regulären Präsenzsemester vergleichen, wie schätzen Sie rückblickend folgende Aspekte insgesamt ein? 

die Zufriedenheit mit meiner Lehre insgesamt war   

 

  


der Aufwand für die Durchführung von Lehrveranstaltungen war   

 

  


der Aufwand für die Durchführung von Prüfungen war   

 

  


die aktive Beteiligung der Studierenden in den LV war   

 

  


die Qualität der Kommunikation/Interaktion mit den Studierenden war

 

  


der Lernerfolg der Studierenden war

 

  



Wie häufig haben Sie in den vergangenen Semestern folgende Instrumente bzw. -formate digitaler Lehre eingesetzt? 

 

E-Mail   

 

  


ISIS-Kurs (Moodle)

 

  


ISIS-Forum (Moodle)

 

  


Chatdienste (z.B. Matrix)   

 

  


Audio- oder Videoaufzeichnung (inkl. Screencasts und Podcasts)

 

  


Live-Lehrveranstaltungen in Webkonferenzen (z.B. synchron via Zoom)   

 

  


Tools für synchrone Gruppenarbeit (z.B. Breakout-Room/ZOOM, WebEx, Gruppeneinteilung ISIS)

 

  


Abstimmungssysteme oder Quizz-Tools zur Einholung von studentischem Feedback zur Wissensvermittlung (z.B. PINGO, Tweetback, ISIS-Tests)

 

  


Lehrveranstaltungen nach Flipped/Inverted Classroom Konzept

 

  


Tools für asynchrone Gruppenarbeit (z.B. Wiki, Foren, Glossar, Collaboard/Padlet)

 

  


ISIS-Tests für Prüfungen

 

  


ISIS-Tests für semesterbegleitende Tests

 

  


Online-Sprechstunden

 

  


Medienproduktion durch Studierende (Video, Audio, Blog ...) als Studienleistung

 

  


3.2 Entwicklungsperspektiven - Digitale Lehre

Welche Instrumente digitaler Lehre werden Sie voraussichtlich auch bei einer vollständigen Rückkehr zum Präsenzbetrieb in Ihre Lehre integrieren? 

 

ISIS-Forum (Moodle)

 

  


Chatdienste (z.B. Matrix)

 

  


Audio- oder Videoaufzeichnung (inkl. Screencasts und Podcasts)

 

  


Live-Lehrveranstaltungen in Webkonferenzen (z.B. synchron via Zoom)

 

  


Tools für synchrone Gruppenarbeit (z.B. Breakout-Room/ZOOM, WebEx, Gruppeneinteilung ISIS)

 

  


Abstimmungssysteme oder Quizz-Tools zur Einholung von studentischem Feedback zur Wissensvermittlung (z.B. PINGO, Tweetback, ISIS-Tests)

 

  


Lehrveranstaltungen nach Flipped/Inverted Classroom Konzept

 

  


Tools für asynchrone Gruppenarbeit (z.B. Wiki, Foren, Glossar, Collaboard/Padlet)

 

  


ISIS-Tests für Prüfungen

 

  


ISIS-Tests für semesterbegleitende Tests

 

  


Online-Sprechstunden

 

  


Medienproduktion durch Studierende (Video, Audio, Blog ...) als Studienleistung

 

  



In welcher Form möchten Sie Ihre Lehrveranstaltungen bei einer vollständigen Rückkehr zum Präsenzbetrieb bevorzugt durchführen? Bitte geben Sie Ihre Präferenz für die aufgeführten Lehrveranstaltungsformate an und nutzen Sie zum Verständnis der Auswahlmöglichkeiten die Beschreibung der Lehrformen: 

digital = rein digitale Lehrveranstaltungen ohne obligatorische Präsenzphasen (z.B. Online-Vorlesung)

mix = gleichberechtigte Mischung aus digitalen (Distanz)Lerninhalten und Präsenzterminen (Blended Learning, z.B. Kombination aus asynchronen Lernvideos und Präsenz wie beim Inverted-Classroom-Konzept)

digitale Ergänzung = durch digitale Medien/Inhalte (z.B. Quizz-Tools, Videos) ergänzte Präsenzveranstaltungen

hybrid = hybride Lehrveranstaltungen, an der Studierende parallel sowohl in Präsenz als auch via Live-Stream teilnehmen können

Präsenzreine Präsenzveranstaltungen, weitgehend ohne Nutzung digitaler Medien 


Vorlesungen

 

  


Seminare/Integrierte Veranstaltungen

 

  


Übungen/Tutorien

 

  


Kolloquien/Projekte/Praxisformate

 

  




4.1 Bestandsaufnahme - Prüfungen unter Pandemiebedingungen

Haben Sie in den Digitalsemestern Prüfungen abgenommen oder waren an der Organisation/Durchführung von Prüfungen beteiligt?

In welcher Form haben Sie in den Digitalsemestern Prüfungen abgenommen? Bitte wählen Sie alle zutreffenden Prüfungsformen aus: 



Im Vergleich zum regulären Prüfungsbetrieb in der Zeit vor Ausbruch der Corona-Pandemie, wie haben sich die Teilnehmer*innenzahl und die Prüfungsleistungen in Ihren schriftlichen Prüfungen verändert? 

 

Die Zahl der an meinen schriftlichen Prüfungen teilnehmenden Studierenden war in den Digitalsemestern …   

deutlich höher

deutlich niedriger



Die Prüfungsleistungen der Studierenden waren in den Digitalsemestern …   

deutlich besser

deutlich schlechter



Im Vergleich zum regulären Prüfungsbetrieb in der Zeit vor Ausbruch der Corona-Pandemie, hat sich die Zahl der Täuschungsversuche von Studierenden in Ihren Prüfungen verändert?  

Die Zahl der Täuschungsversuche hat in den Digitalsemestern...

 

  


4.2 Bestandsaufnahme - Herausforderungen Distanzprüfungen

Rechtliche Herausforderungen im (weitgehend) digitalen Prüfungsbetrieb  

Haben folgende rechtlichen Aspekte für Sie eine Herausforderung im digitalen Prüfungsbetrieb dargestellt? 

 

Einhaltung des Datenschutzes/der Persönlichkeitsrechte

 

  


Gewährleistung der Chancengleichheit/der Prüfungsfairness

 

  


Umgang mit dem Nachteilsausgleich

 

  


Umgang mit Täuschungsversuchen

 

  


Rechtssichere Archivierung der Online-Prüfungen (Dokumentations- und Aufbewahrungspflicht)

 

  


Prüfungseinsicht für Studierende

 

  



Wie haben Sie bei Ihren schriftlichen Distanzprüfungen versucht, Täuschungsversuche zu reduzieren bzw. zu verhindern? (Mehrfachantwort möglich)




Organisatorische Herausforderungen im (weitgehend) digitalen Prüfungsbetrieb  

Haben folgende organisatorische Aspekte für Sie eine Herausforderung im digitalen Prüfungsbetrieb dargestellt? 

 

Planungssicherheit (Termine, Machbarkeit)

 

  


Raumplanung für Präsenzprüfungen

 

  


Probleme mit Prüfungsanmeldungen der Studierenden (Prüfungsamt)

 

  


Identitätskontrolle (Prüfungsbeginn)

 

  


Unterbindung von Betrugs-/Täuschungsversuchen

 

  


Digitale Prüfungsaufsicht

 

  


Organisation der Prüfungseinsicht

 

  


Archivierung der Online-Prüfungen

 

  


4.3 Bestandsaufnahme - Herausforderungen Distanzprüfungen

Technische Herausforderungen im (weitgehend) digitalen Prüfungsbetrieb  

Haben folgende technische Aspekte für Sie eine Herausforderung im digitalen Prüfungsbetrieb dargestellt? 

 

Probleme beim ISIS-Zugang für reguläre TU-Studierende

 

  


Probleme beim ISIS-Zugang von Neben- oder Gasthörer*innen

 

  


Umsetzung der Prüfungen in ISIS (Benutzerfreundlichkeit)

 

  


Geringer Funktionsumfang von ISIS (z.B. Usability)

 

  


Einarbeitung in komplexe Fragetypen (z.B. Stack, Coderunner)

 

  


Einfügen von Grafiken, Animationen o.ä.

 

  


ISIS-/ZECM-Infrastruktur (z.B. Serverkapazitäten)

 

  


eigene Verbindungsqualität (Internet)

 

  


studentische Verbindungsqualität (Internet)

 

  




Inhaltlich-konzeptionelle Herausforderungen im (weitgehend) digitalen Prüfungsbetrieb  

Haben folgende inhaltlich-konzeptionellen Aspekte für Sie eine Herausforderung im digitalen Prüfungsbetrieb dargestellt? 

 

Studierende auf neue Prüfungsform vorbereiten

 

  


Übertragung/Neuerstellung der Prüfungsfragen (Online-Format)

 

  


Anpassung an Open-Book-Format (Bearbeitungszeit/Schwierigkeitsgrad)

 

  


Erstellung von Fragenvarianten/Individualisierung der Prüfung (gegen Täuschungsversuche)

 

  


Erstellung kompetenzorientierter Prüfungsfragen (Überprüfung von Anwendungswissen oder Analysefähigkeiten)

 

  


Erstellung von Multiple-Choice-Fragen mit mehreren richtigen Lösungen

 

  


Kommunikation mit den Studierenden während der Prüfung

 

  


Kommunikation mit den Studierenden vor bzw. nach der Prüfung

 

  


Integration multimedialer Elemente in Aufgabenstellung (z.B. Grafiken, Animationen)

 

  


Bewertungssystem und Punkteverteilung

 

  


 


Wie gut eignen sich, Ihrer Einschätzung nach, digitale schriftliche Distanzprüfungsformate in der aktuellen Form für die aussagekräftige Leistungseinschätzung von Studierenden? 

Open-Book-Format (mit Hilfsmitteln, über ISIS, von zu Hause)

 

  


video-beaufsichtigtes Closed-Book-Format (ohne Hilfsmittel, über ISIS, von zu Hause)

 

  


nicht video-beaufsichtigtes, Closed-Book-Format (ohne Hilfsmittel, über ISIS, von zu Hause)

 

  


Take-Home-Prüfung (kurze „Hausarbeit“ o.ä., Upload über ISIS oder per E-Mail)

 

  


ISIS-Test-Funktionen für Portfolio-Prüfungen (z.B. semesterbegleitende Tests, Upload: Hausarbeit, Hausaufgaben)

 

  


4.4 Nutzung & Zufriedenheit  Unterstützungsangebote

Welche Informations- und Beratungsangebote z.B. von der ZEWK (Online-Lehre-Team) und/oder von innoCampus (ISIS-Team) haben Sie bei der Planung, Konzeption und/oder Durchführung Ihrer Prüfungen in den vergangenen Semestern  in Anspruch genommen? 
Falls Sie sich unsicher sind, um welches Angebot es sich konkret handelt, nutzen Sie bitte die eingebetteten Links.   


 

Wie zufrieden waren Sie in den vergangenen Semestern mit den Informations- und Unterstützungsangeboten zur Umsetzung von digitalen Distanzprüfungen insgesamt?

sehr zufrieden

überhaupt nicht zufrieden




4.5 Entwicklungsperspektiven Digitale Prüfungen

Haben sich für Sie aus der pandemiebedingten Prüfungssituation positive Entwicklungen oder Potenziale für Ihre zukünftigen Prüfungen ergeben?   


Können Sie sich grundsätzlich vorstellen, auch in Zukunft digitale Distanzprüfungsformate für Ihre Lehrveranstaltungen zu nutzen?


5 Zukunftsperspektiven - Lehre in der Postpandemie

Wie beurteilen Sie folgende Aussagen mit Blick auf die Zukunft der Lehre an der TU Berlin? 
Ich stimme... 

Digitale Lehr- und Lernformate sollten zu einem regulären Bestandteil der Hochschullehre werden.

 

  
 

Alle Lehrenden sollten in Zukunft digitale Lehr- und Lernformate in ihre Lehre integrieren.

 

  
 

In Zukunft wird die TU Berlin deutlich weniger große Hörsäle für die Lehre benötigen.

 

  
 

Digitale Lehr- und Lernformate müssen didaktisch weiterentwickelt werden.

 

  
 

Die TU Berlin braucht verbindliche Qualitätsstandards für digitale Lehrformate.

 

  
 

Die TU Berlin braucht verbindliche Qualitätsstandards für digitale Prüfungsformate.

 

  
 

Die TU Berlin braucht eine tragfähige Digitalisierungsstrategie für Studium und Lehre.

 

  
 

Asynchrone Vorlesungsformate werden die Präsenzvorlesung weitgehend ablösen.

 

  
 

Das technische und mediendidaktische Unterstützungsangebot für Lehrende muss ausgebaut werden (ZEWK/OLT/innoCampus/ZECM).

 

  
 

Lehrende sollten zu mediendidaktischen Weiterbildungen verpflichtet werden können.

 

  
 


Wie beurteilen Sie den Fortschritt der TU Berlin im Bereich der Digitalisierung der Lehre seit Beginn der Pandemie im März 2020 insgesamt? (Bitte bewerten Sie nach dem Schulnotenprinzip: 1 = sehr gut bis 6 = ungenügend)

1 (sehr gut)

6 (ungenügend)


 


Insgesamt betrachtet, wie beurteilen Sie den Digitalisierungsstand (in Umfang und Qualität digitaler Angebote und Prozesse) der TU Berlin in folgenden Bereichen: Bitte bewerten Sie nach dem Schulnotenprinzip: 1 = sehr gut (zukunftsfähig) bis 6 = ungenügend (rückständig) 

Digitale Lehre

 

  
 

Digitale Prüfungen

 

  
 

Infrastruktur/technische Ausstattung

 

  
 

Kommunikation

 

  
 

Verwaltungsprozesse

 

  
 


Wie stark hat der Hackerangriff auf die IT-Systeme der TU Ihre Arbeit im Sommersemester 2021 beeinträchtigt? 

Lehre

 

  
 

Prüfungen

 

  
 

Forschung

 

  
 

Verwaltung

 

  
 



Vielen Dank für Ihre Teilnahme! 

Sobald die Ergebnisse der Befragung vorliegen, werden wir Sie über die relevanten Gremien, die TU intern und über die Website des Strategischen Controlling informieren.